Kopfzeile

Inhalt

Vorteil naturnah

Mit dem Projekt «vorteil naturnah» gestalten wir die Grünflächen im Siedlungsgebiet mit Unterstützung des Kantons zu naturnahen und biodiversitätsfördernden Flächen um:
Die Zauneidechse liebt sonnige Steinhaufen und Trockenmauern als Jagdgebiet und um sich zu wärmen. Igel schlafen gerne unter einem Asthaufen oder unter altem, ungemähtem Gras. Die Raupe des Tagpfauenauges liebt Brennesseln und der Schmetterling selbst ist auf den Nektar verschiedener Wiesenblumen angewiesen. Bewachsene Trockenmauern, Asthaufen und Brennnesse zu tolerieren verlangt Verständnis für eine andere Ordnung und den Gang der Jahreszeiten.