Kopfzeile

Inhalt

Amriswiler Wandernacht

Am 18. September dürfen sich Interessierte auf eine spannende Wandernacht rund um Amriswil freuen. Gestartet wird in zwei Gruppen. Es wird eine grosse und eine kleine Tour angeboten. Wer die grosse Route mitlaufen möchte, startet um 19.15 Uhr und trifft um ca. 22 Uhr am Zielort ein. Die kleine Wanderung startet um 19.30 Uhr und dauert gut zwei Stunden. Mit 10 Kilometern und 75 Höhenmetern, bzw. 7 Kilometern und 50 Höhenmetern sind die Wanderrouten auch für Familien geeignet, erklärt Erwin Tanner, Präsident des Verkehrsvereins. Die Wanderung ist wie jedes Jahr kostenlos. Am Ziel angekommen, wird das Restaurant Weinberg allen Teilnehmern eine Sternschnuppen-Suppe offerieren. Einzig die Getränke gehen zu Lasten der Teilnehmer und am Ende der Wanderung darf jeder Teilnehmer etwas ins Kässeli werfen, um einen Teil der entstandenen Kosten zu decken. Als Nachtwander-Ausrüstung wird festes Schuhwerk sowie warme Bekleidung und eine Taschenlampe empfohlen. Der Anlass findet bei jedem Wetter statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Besammlung für beide Routen ist beim Marktplatz.

Zwei Wildtierexperten informieren
Auf der Strecke treffen die Wanderer auf zwei Posten mit Referaten. So berichtet beim Hegibach nach den Schrebergärten der Biberexperte Wolf Dieter Burkhard aus Landschlacht über den Biberbestand in Amriswil. Im Bilchenwald berichtet Wildhüter Roman Brüschweiler über die Wildtiere in Amriswil und der Umgebung und über deren Bestand. Beide Referate dauern rund 15 Minuten. Nach der Wanderung sind alle Teilnehmer zum gemütlichen Beisammensein im Restauratn Weinberg (Egg) eingeladen. Sämtliche Teilnehmer sollten sich mit festem Schuhwerk, warmer Bekleidung und einer Taschenlampe ausrüsten. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Die Besammlung für beide Wanderrouten ist beim Marktplatz. 

Der Verlauf der Route 
Nach dem Start beim Marktplatz führt die Wanderroute in Richtung Maihalde, entlang der mittleren Laamet, via Neuhof durch das Schmitteholz, in Richtung Almensberg, von dort führt die lange Route nach Ödenhus und zum Flurhof, während die kürzere Strecke nach Almensberg zum Haspelholz führt und dann, wie die lange auch, zurück via Bilchenwald und Egg zum Weinberg. 

Dokumente

Name
Flyer_Wandernacht_web.pdf Download 0 Flyer_Wandernacht_web.pdf