Kopfzeile

Inhalt

Revision des Tarifs für Leistungen an Dritte

24. November 2022

Nach der Inbetriebnahme des neuen Feuerwehrzentrums sind vermehrt Anfragen anderer Feuerwehren eingegangen, welche gewisse Dienstleistungen von der Stützpunktfeuerwehr Amriswil beziehen möchten und bereit sind, den dafür anfallenden Aufwand zu entschädigen. Die Nachfrage nach derartigen Dienstleistungen ist nach wie vor gross. Um die Verrechnung solcher Kosten dokumentieren und rechtlich abstützen zu können, hat das Feuerwehrkommando nach der Eröffnung des Feuerwehrzentrums einen «Tarif für Leistungen an Dritte» erstellt. In diesem Dokument sind die einzelnen Aufwandpositionen aufgeführt. Der Stadtrat hat die Preise genehmigt und auf den 1. September 2016 in Kraft gesetzt. Im Jahr 2020 wurden aufgrund der bis dahin gemachten Erfahrungen Korrekturen am Tarif vorgenommen. Diese hat der Stadtrat genehmigt und rückwirkend auf den 1. Januar 2020 in Kraft gesetzt. Auf Beginn des Jahres 2023 sind nun erneut Preisanpassungen notwendig. Grund dafür sind die gestiegenen Einkaufspreise und die deutlich höheren Energiekosten. Das Feuerwehrkommando hat sich bei der erstmaligen Festlegung der Gebührenhöhe an jene Ansätze angelehnt, welche auch bei der Berufsfeuerwehr St. Gallen gelten. Möglichst einheitliche Tarife wurden bewusst angestrebt, um einen Preiswettbewerb unter den Feuerwehren zu vermeiden. Die Feuerwehr ist weiterhin bereit und in der Lage, Dienstleistungen für andere Feuerwehren zu erbringen. Der Stadtrat hat an seiner Sitzung vom 15. November deshalb entschieden, die aktualisierten Tarife per 1. Januar 2023 in Kraft zu setzen. 

Auf Social Media teilen