Kopfzeile

Inhalt

Finden Sie den richtigen Weg durch Amriswil

18. November 2021
Orientierungslauf ist nur etwas für Supersportler? Nur etwas für den Sommer? Und findet nur im Wald oder über Wiesen und Felder statt? Nicht in Amriswil. Seit Kurzem gibt es in der Region rund um die Sporthalle Tellenfeld drei unterschiedlich anspruchsvolle OL-Strecken.

In Zusammenarbeit mit dem Anbieter Fixcontrol hat die Stadt Amriswil einen eigenen Orientierungslauf entwickelt. Das einfache System beruht auf fixen Posten, die das ganze Jahr im Freien stehen gelassen, aber trotzdem elektronisch eingelesen werden können. 

Drei Bahnen, drei Herausforderungen
Rund um die Sportanlage Tellenfeld gilt es also, die Posten zu finden. Verteilt sind sie auf drei unterschiedlich anspruchsvollen Strecken. Die Posten sind in Form von Tafeln an den auf den Karten markierten Punkten montiert. Abgescannt wird beim Vorbeigehen der QR-Code. Start für alle drei Bahnen ist beim Haupteingang der Sporthalle, zwischen Halle und Fussballplatz. Mit der zuvor heruntergeladenen Karte der ausgewählten Bahn macht man sich auf den Weg, die nächsten Posten in der richtigen Reihenfolge zu erreichen. Da die Strecke bei der einfachsten Bahn mit 12 Posten und 1600 Metern nicht allzu lang ist, kann sie gut im Gehen und mit Kindern absolviert werden und ist auch ohne OL-Kenntnisse zu bewältigen. Die mittlere Bahn ist mit 17 Posten und 2000 Metern für jene, die vielleicht schon mal einen OL absolviert haben, Entscheidungen zur Routenwahl treffen können und eine sportliche Beschäftigung suchen. Die dritte und schwierigste Bahn ist mit 20 Posten und 2500 Metern für jene, die eine sportliche Herausforderung suchen und in Sachen Orientierungslauf sicher schon geübter sind. Sie verläuft kreuz und quer durch das Tellenfeld. Nebst der Herausforderung, ständig den Überblick zu halten, müssen auch einige Routenwahl-Entscheidungen getroffen werden. Wer sich mit anderen messen will, kann sich unter fixcontrol.ch registrieren und wird dann automatisch auf eine Art Rangliste gesetzt, die all jene Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander vergleicht, die sich registriert und die gleiche Bahn absolviert haben. Ebenfalls unter fixcontrol.ch können die drei Karten heruntergeladen werden. 

Andere Bahnen in der Region
Die Bahnen in Amriswil wurden von Experten des Anbieters Fixcontrol gemeinsam mit Martin Seiterle, von OL Amriswil entwickelt. Weitere sieben solcher Bahnen gibt es in der Schule Bürglen, in Davos gibt es eine Aussichtsrunde, in Eschenz gibt es sieben, in Weinfelden gibt es sieben Bahnen im Stadtzentrum und in Wittenbach gleich zehn unterschiedliche Bahnen. In verschiedenen Alpdörfern gibt es zudem sogenannte X-Alps-Academy-Bahnen, die wohl eher einer Wanderung, als einem OL gleichen. Wer eine Bahn an einem Standort ausgewählt hat, muss nur noch die Fix-Finder-App herunterladen und schon kanns losgehen. Sind alle Posten der Reihe nach abgelaufen und die entsprechenden QR-Codes gescannt, erhält jeder Teilnehmer im Ziel via App sein Resultat. Die Teilnahme ist kostenlos und das ganze Jahr hindurch jederzeit nutzbar. Mehr Informationen gibt es unter www.fixcontrol.ch oder www.fixfinder.ch

Je nach Bahnauswahl gilt es beim Amriswiler Orientierungslauf 12, 17 oder 20 solcher Posten rund um das Sportareal Tellenfeld zu finden.
Je nach Bahnauswahl gilt es beim Amriswiler Orientierungslauf 12, 17 oder 20 solcher Posten rund um das Sportareal Tellenfeld zu finden.

Auf Social Media teilen