Kopfzeile

Inhalt

Zwei Amriswiler an den Schalthebeln der Macht

10. Juni 2021
Am vergangenen Sonntag gab das Geschwisterpaar Baumann Einblick in ihren Arbeitsalltag in Bundesbern.

Maja Baumann studierte Politikwissenschaft und arbeitet im Generalsekretariat des Eidgenössischen Departementes des Innern für Bundesrat Alain Berset. «Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm» möchte man sagen, denn ihr Vater war langjähriger Präsident der SVP und Gemeinderat. Maja Baumann ist zuständig für «Gesundheit». Das betrifft Themen der Prävention, übertragbare Krankheiten, so zum Beispiel auch das Corona-Virus, Medikamente etc. Als Fachreferentin für Bundesrat Alain Berset hat sie die Aufgabe, die gesundheitspolitischen Geschäfte sowohl für die Bundesratssitzungen als auch für die parlamentarische Beratung vorzubereiten. Das heisst, sie unterstützt das Amt in der fachlichen und politischen Vorbereitung der Geschäfte, bereitet die Unterlagen wie unter anderem auch Sprechnotizen zuhanden des Departementsvorstehers vor und begleitet ihn auch im Rahmen der parlamentarischen Beratung. Schön ist, dass sich BR Berset auf die Vorarbeit «unserer» Amriswilerin verlassen kann.
Andreas Baumann startete seine Karriere mit der Verwaltungslehre auf der Gemeinde Amriswil. Über Price-Waterhouse-Cooper, die bekannten Wirtschaftsprüfer, kam er zur eidgenössischen Finanzkontrolle. In dieser Funktion beurteilt er, ob die Bundesverwaltung zweckmässig, sinnvoll und vor allem wirtschaftlich arbeitet. Dabei hat er unbeschränkten Zugang zu allen Bundesämtern. Alle Mitarbeiter der Finanzkontrolle wurden vom Nachrichtendienst des Bundes (NDB) sicherheitsmässig durchleuchtet. An anschaulichen Beispielen erläuterte er seine Aufgaben. Ist es sinnvoll, dass der Bund jährlich 5 Millionen Franken für die Zählung der Bäume in der Schweiz ausgibt? Sind die Projekte der Entwicklungshilfe gut investiert? Die Corona-Pandemie kostet den Bund allein für die Kurzarbeitsentschädigungen 100 Millionen Franken pro Tag – oder 4 Millionen Franken während der Erzählstunde, die im Rahmen des Museumssonntags organisiert wurde. Da braucht es tatsächlich einen Amriswiler, der ein Auge auf die Bundesausgaben wirft. 

Maja und Andreas Baumann erzählten am vergangenen Sonntag im Ortsmuseum aus ihrem spannenden Arbeitsalltag für den Bundesrat und die eidgenössische Finanzkontrolle.
Maja und Andreas Baumann erzählten am vergangenen Sonntag im Ortsmuseum aus ihrem spannenden Arbeitsalltag für den Bundesrat und die eidgenössische Finanzkontrolle.