Willkommen auf der Website der Gemeinde Amriswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gefeiert wird diesmal im Zentrum

Dieses Jahr feiert die Stadt Amriswil ihre Bundesfeier, schönes Wetter vorausgesetzt, auf dem Pentorama-Vorplatz. Bei Schlechtwetter wird der Festakt ins Pentorama verlegt. Die Festansprache hält der CVP-Kantonsrat Dominik Diezi aus Arbon.

Die 1.-August-Feier findet heuer – nach einem mehrjährigen Unterbruch – wieder auf dem Vorplatz des Pentorama statt. «Dieser grosszügige Platz eignet sich sehr gut, um den Besucherinnen und Besuchern der Bundesfeier ein passendes Ambiente zu bieten. Sollte das Wetter nicht mitspielen, werden wir die Feier im Pentorama durchführen», erklärt OK-Präsident Heini Roth. Ausserdem kann die Infrastruktur des Pentorama genutzt werden. So ist die Bar beispielsweise in der Garderobe untergebracht und das Kinderprogramm kann bei Schlechtwetter in die Tiefgarage verlegt werden.

Gestartet wird mit Stadtführungen
Zwei Extrabusse der AOT bringen die Besucherinnen und Besucher im Halbstundentakt zur Haltestelle «Marktplatz». Die Rückfahrten erfolgen ab 22.30 Uhr. Für Radfahrer stehen die üblichen Stellplätze neben dem Pentorama zur Verfügung. Die Anreise mit dem Auto ist ebenfalls möglich, Parkplätze sind jedoch nur sehr beschränkt auf dem Marktplatz oder Viehmarktplatz verfügbar. Um 17 Uhr lädt das Team des Amriswiler Ortsmuseums zu öffentlichen Stadtführungen ein. Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Marktplatz. Eine Stunde später öffnet die Festwirtschaft auf dem Pentorama-Vorplatz. Für gute Stimmung sorgt die Stadtharmonie Amriswil mit ihrem Auftritt um 19.30 Uhr.

Tradition und Hip-Hop
Mit Glockengeläut wird die Bundesfeier auf dem Pentorama-Vorplatz um 20 Uhr eröffnet. Nach der Begrüssung durch Stadträtin Madeleine Rickenbach folgt um 20.20 Uhr die Festansprache des Thurgauer CVP-Kantonsrates Dominik Diezi. Traditionell spielt danach die Stadtharmonie Amriswil, unter der Leitung von Jordi Bertran-Sastre, den Schweizerpsalm und das Thurgauer Lied, hoffentlich stimmgewaltig unterstützt durch die Festbesucherinnen und Festbesucher. Der Amriswiler Hip-Hop-Tanzclub «Aerokids» zeigt kurz vor neun Uhr sein ganzes Können. Die Thurgauer Fahnenschwinger und Alphornbläser aus Amriswil sorgen zudem mit ihrem Auftritt fürs entsprechende Schweizer Brauchtumsgefühl zum Nationalfeiertag.

Finnenkerzen statt Funken
«Rund ums Pentorama darf kein Feuerwerk gezündet werden», so Roth weiter. Es soll verhindert werden, dass sich die Besucher durch Feuerwerkskörper Brandverletzungen zuziehen. «Ausserdem ist es sehr mühsam, wenn es immer wieder durch die Menge zischt und knallt.» Aufgrund der Zentrumsnähe werden die Amriswilerinnen und Amriswiler ohne Funken auskommen müssen. Dafür werden auf der Palmenstegwiese (westlich der St. Gallerstrasse) 36 Finnenkerzen, die als Schweizer Kreuz angeordnet sind, nach dem Lampionumzug entzündet. Der Umzug startet um 21.40 Uhr. Damit wird diese Feier auch optisch zu etwas ganz Besonderem. 

Die Bundesfeier wird vom Verkehrsverein Amriswil, den Aach-Sängern Amriswil, dem Dorfverein Biessenhofen und der Jungmannschaft Hagenwil im Auftrag der Stadt organisiert. 


Gefeiert wird auf dem Pentorama-Vorplatz
Gefeiert wird auf dem Pentorama-Vorplatz

Datum der Neuigkeit 9. Juli 2018